Zypern
Auf den Spuren der Aphrodite
8 Tage Kleingruppenreise, ab/bis Paphos
Termin: 20.04.2024 – 27.04.2024
            14.09.2024 – 21.09.2024
Preis : ab 1.515,- €

Zypern – Auf den Spuren der Aphrodite

8 Tage Kleingruppenreise, ab/bis Paphos, 
min. 6, max. 12 Teilnehmerinnen

Was könnte auf Zypern schöner sein als auf den Spuren der Aphrodite zu wandeln? Die legendäre Göttin der Schönheit und Liebe wurde der Sage nach bei Zypern aus dem Schaum des Meeres geboren. Ihr wandelt auf ihren Spuren und entdeckt dabei die Schönheit der Insel im Mittelmeer mit ihren atemberaubende Ausblicken auf das Meer, ihren idyllischen Dörfern, ihren beeindruckenden Kirchen und Klöstern und den liebenswerten Menschen.

Ihr wohnt in einem Hotel am Strand unweit eines Nationalparks und habt zwischendurch immer wieder Zeit, hier die Seele baumeln zu lassen.

Ihr erlebt einen Workshop bei einer Ikonenmalerin, die weit über die Grenzen Griechenlands hinaus bekannt ist und die Euch gern in ihre Techniken einweiht, Ihr besucht die Weberinnen in Phyti, deren Kunsthandwerk sogar zum Weltkulturerbe gehört und in einer Künstlerwerkstätte in den Bergen oberhalb von Paphos lernt Ihr von Lee-Ann, einer weiteren bekannten Künstlerin, wie die typischen Statuetten aus rotem Ton hergestellt werden – dies ist Euer ganz eigenes Souvenir, das wir Euch nach dem Brenn- bzw. Trockenvorgang nach der Reise nach Hause schicken.

Bei einer kleinen Wanderung in der Umgebung genießt Ihr die Ausblicke auf beide Küstenseiten und im Weinanbaugebiet Laona im Westen seid Ihr zur Verkostung von Wein und Likör eingeladen – und natürlich dürfen auch die köstlichen Meze nicht fehlen.

Eure deutsche Reiseleiterin lebt seit vielen Jahren auf Zypern und kann Euch vieles über die Insel erzählen.

Freut Euch auf ein abwechslungsreiches Programm und die zypriotische Sonne!

Kleingruppenreise 8 Tage, ab/bis Paphos, min. 6, max. 12 Teilnehmerinnen, individuell verlängerbar

1.515,- €
pro Person im Doppelzimmer
EZ-Zuschlag 193,- €

Höhepunkte

  • Gemütliches Hotel am Strand
  • Deutschsprachige weibliche Reiseleiterin
  • Ausflug auf den Spuren der Aphrodite
  • Ausflug nach Polis
  • Workshop bei einer Ikonenmalerin
  • Wanderung auf dem Symies Wanderweg (1/2 Tag)
  • Besuch in den Dörfern und bei den Weberinnen
  • Weinverkostung
  • Statuettenworkshop
  • Besuch in Paphos
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

1. Tag, Samstag: individuelle Anreise nach Paphos

Kalimera – am Flughafen in Paphos werdet Ihr bereits erwartet und fahrt dann in Euer schönes Hotel. Euer Hotel liegt nur wenige Meter vom Strand  und 500 m vom Naturpark Akamas entfernt und ist perfekt zum Relaxen.

Beim gemeinsamen Abendessen lernt Ihr Eure Mitreisenden kennen und genießt die zypriotische Sonne.

Euer Hotel: Aphrodite Beach Hotel o.ä., ( A / – / – )

2. Tag, Sonntag: Ein Besuch bei Aphrodite

Die Spuren der Inselgöttin führen Euch heute zum nahe Paphos gelegenen Ort Geroskypou, der in früheren Zeiten als Heiliger Garten an der Pilgerstraße zum Heiligtum der Aphrodite lag. Hier steht heute die Kirche der Heiligen Paraskevi, eine der ältesten Kirchen Zyperns, in der Ihr die schönen Fresken bewundern könnt.

Weiter führt Eure ‚Pilgerreise‘ zu den Überresten des Heiligtums der Inselgöttin im antiken Stadtkönigtum Alt-Paphos, dem Zentrum der Verehrung der Aphrodite, wo über viele Jahrhunderte alljährlich ein großes Fest zu Ehren der Göttin abgehalten wurde. Eine mittelalterliche Burganlage beherbergt all die interessanten Funde aus dem Heiligtum.

Unten an der Küste mit der markanten Felskulisse liegt der legendäre Geburtsort der Inselschönen – schon Hesiod berichtete bereits im 7. Jhd v. Chr. im Detail, wie die „Schaumgeborene“ hier an Land ging. Wer möchte nicht auch ein Bad hier nehmen?

Übernachtung wie Vortag ( F / – / A )

3. Tag, Montag: Ausflug nach Polis und die Bucht von Chrysochous

Der Vormittag steht zu Eurer freien Verfügung, am Nachmittag steht dann die Erkundung der Umgebung und ein Ausflug nach Polis auf Eurem Programm.

Euer Hotel liegt am Rande der unter Naturschutz stehenden Akamas-Halbinsel und ist nur ein paar Schritte entfernt vom mythischen Bad der Aphrodite, wo die Inselgöttin ihre Geliebten zum Bade einlud. Ein kleiner botanischer Garten zeugt von der Vielfalt der zyprischen Pflanzenwelt.

Die Fahrt zum kleinen Ort Polis im Zentrum der Bucht von Chrysochous und seinem Hafen Latchi wird Euch mit seinem ständigem Panoramablick auf den herrlichen Küstenabschnitt mit seinen dahinter aufsteigenden Bergen begeistern. Das Örtchen Polis, schon im Altertum bekannt als Stadtkönigtum Marion, lädt zum Bummeln ein und bietet einen ersten Einblick in den Alltag der Zyprioten und auch in die neuere Geschichte.

In einer familiengeführten kleinen Dorftaverne außerhalb von Polis seid Ihr zu einer zyprischen Meze eingeladen.

Übernachtung wie Vortag ( F / – / A in einer Taverne)

4. Tag, Dienstag: Workshop bei einer Ikonenmalerin

Die heutige Fahrt durch die Weinberge des Paphos-Distrikts ist landschaftlich sehr beeindruckend. Hinter dem Dörfchen Panagia, dem Geburtsort von Makarios, einst Erzbischof und erster Staatspräsident Zyperns, liegt das romantische Bergkloster Chrysorroyatissa, dessen Geschichte sich um die legendäre Auffindung einer Muttergottesikone rankt.

Im Nachbardorf führt Myrianthi, eine Ikonenmalerin, Euch  im Rahmen eines Workshops in die Tradition und Bedeutung der Ikonenmalerei ein – eine symbolträchtige Reise in die Welt der Heiligen.

Myrianthi half seit ihrer Kindheit ihrem Vater in seiner Hagiografie-Werkstatt, beobachtete den gesamten Prozess und lernte die Geheimnisse der handgefertigten Ikonen und Fresken kennen und erhielt so die ersten grundlegenden Anreize. Sie begann ihre professionelle Arbeit mit dem Malen von tragbaren Ikonen und der kompletten Gestaltung von Ikonostasen in vielen Kirchen Zyperns. Viele ihrer tragbaren Ikonen sind in wichtigen Privatsammlungen in Zypern, Europa, Russland und Amerika ausgestellt.

Der Workshop mit ihr ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Das Kirchlein der Heiligen Kirykos und Iouliti im kleinen Dorf Letymbou, das Ihr auf dem Rückweg besucht, ist mit seinem farbenfrohen Freskenschmuck ein bezauberndes Beispiel byzantinischer Kunst.

Übernachtung wie Vortag ( F / – / A )

5. Tag, Mittwoch: Eine Wanderung auf mythischen Spuren

Oberhalb des hübschen Bergdorfes Neo Chorio liegt der Wanderweg Smygies mit imposanten Ausblicken auf beide Küstenseiten der einzigartigen Akamas-Halbinsel – eine Kulisse, die einst auch Aphrodite und ihre Liebhaber genossen. Begleitet von Kiefern, Mastix, Wacholder und vom Duft der Zistrosen und Wildkräutern führt der Weg über die Höhen der Halbinsel vorbei an eindrucksvollen geologischen Formationen. An einer stillgelegten Magnesiummine mit altem Kamin spenden die Kiefern Schatten für eine Rast. Ein schmaler Pfad mit herrlichen Blicken auf die Bucht von Chrysochous führt zurück bis zur kleinen Kapelle des Heiligen Minas.

Nach der Rückkehr steht Euch der Nachmittag zur freien Verfügung.

Übernachtung wie Vortag ( F / – / A )

6. Tag, Donnerstag: urige Dörfer, Weberinnen und ein Besuch in der Weinkellerei

Zahlreiche Dörfer, in denen die Zeit noch still zu stehen scheint, liegen im Hinterland von Polis. Auf kleinen Straßen findet sich viel Kleinkultur wie ein liebevoll eingerichtetes Volkskundemuseum, ein venetianisches Brückchen oder ein reizendes Friedhofskirchlein.

Idyllisch eingebettet ins Evretou-Tal ist der drittgrößte Stausee der Insel eine besondere Attraktion. Der Dorfplatz von Simou bildet eine wahre Oase und im Schatten eines tausend Jahre alten Pistazienbaums werden zyprischer Kaffee, Halloumi und Oliven serviert. Im benachbarten Dorf Phyti stellen Frauen die farbenfrohen Webarbeiten aus – die typisch zyprische Handarbeit gehört sogar zum Weltkulturerbe.

Der Weingott Dionysos lädt Euch in das malerische Weinanbaugebiet Laona im Westen ein. In einer traditionellen Weinkellerei werden regionale Weine, der typisch zyprische Likör und der Tresterschnaps der Insel zur Verkostung gereicht – Jámas!

Übernachtung wie Vortag ( F / – / A )

7. Tag, Freitag: Statuettenworkshop – Besuch in Paphos

Im Maker`s Place, einer Künstlerwerkstätte in den Bergen oberhalb von Paphos hat Lee-Anne schon den typisch roten Ton vorbereitet, der von Euch nach dem Vorbild der zyprischen brettförmigen Idole aus dem 2. Jhd. v. Chr. zu einer kleinen Statuette geformt wird – da der Ton trocknen muss, schicken wir Euch die Statuette später als eine schöne Erinnerung an die Reise auf der Insel der Aphrodite nach Hause.

Nach dem Workshop steht ein Besuch der herausgeputzten Oberstadt von Paphos an, die 2017 Kulturhauptstadt Europas war. Weltkulturerbe vom Feinsten bieten die Überreste römischer Villen mit prachtvollen Fußbodenmosaiken, die gleichzeitig zu einem Spaziergang durch die griechische Mythologie einladen – und natürlich habt Ihr hier auch Zeit zum Bummeln und Shoppen.

Beim Abschieds – Meze-Essen in einer urigen Dorftaverne am Abend lasst Ihr die Reise noch einmal Revue passieren.

Übernachtung wie Vortag ( F / – / A in einer Taverne)

8. Tag, Samstag: Abreise

Je nach Flugzeit bringt Euch der Transfer zum Flughafen.

„Antio“, auf Wiedersehen  Zypern, vielleicht bis zum nächsten Mal?

In den Leistungen enthalten

  • Flughafentransfers
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • 5 x Abendessen im Hotel
  • 2 x Essen in einer Taverne
  • deutschsprachige weibliche Reiseleitung
  • Ikonenworkshop
  • Statuettenworkshop
  • Versand der Statuetten ins Heimatland
  • Weinprobe
  • Ausflüge, Besichtigungen und Eintritte gemäß Reiseverlauf
  • alle notwendigen Fahrten und Transfers im klimatisierten Minibus

Nicht in den Leistungen enthalten: 
Internationale Flüge, weitere Mahlzeiten und Getränke, optionale Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, persönliche Reiseversicherung, ggf. Kerosinzuschlag.

Hinweis zur Reise
Programmänderungen, besonders aufgrund von Wetterbedingungen vorbehalten.

Termine und Preise

Kleingruppenreise,
min. 6, max. 12 Teilnehmerinnen

Samstag, 20.04.2024 – Samstag, 27.04.2024
Preis im DZ pro Person: 1.515,- €
EZ-Zuschlag: 193,- €

Samstag, 14.09.2024 – Samstag, 21.09.2024
Preis im DZ pro Person: 1.545,- €
EZ-Zuschlag: 198,- €

Bei Transfer ab Larnaca 40,- € Aufpreis p. P.

Wir sind gesetzlich verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise allgemein nicht geeignet ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Bitte sprechen Sie uns im Einzelfall gern an.

Nach oben scrollen