Marokko
Marrakesch und Silvester in der Wüste
15 Tage Kleingruppenreise, ab/bis Marrakesch
Termin: 14.12.2022 – 07.01.2023
Preis : ab 2.100,- €

Frauenreise Marokko: Marrakesch und Silvester in der Wüste

Kleingruppenreise 15 Tage,  ab/bis Marrakesch,
min. 6, max. 12 Teilnehmerinnen

Bei dieser Reise erwartet Euch eine bunte Mischung aus marokkanischer Kultur, Begegnungen und ein klein wenig Abenteuer!

In Marrakesch bummelt Ihr durch die Souks, entdeckt die Sehenswürdigkeiten und lasst Euch in einem Hamam verwöhnen. Ihr besucht den traumhaft schönen ANIMA Garden des Künstlers André Heller und bewundert das rege Treiben auf dem Gauklerplatz, dem „Djema-el-Fna“.

Dann geht es in die Stadt der Kasbahs, Ait Ben Haddou, deren Gebäude schon einigen Hollywoodfilmen als Kulisse diente und die teilweise über 500 Jahre alt sind. Ihr lernt marokkanisch kochen, kleidet Euch in Wüstengewänder und dann beginnt Euer Abenteuer: Ihr reitet 5 Tage auf Kamelen in die Wüste und verbringt auch Silvester hier! Die Nacht unter dem unendlich scheinenden Sternenhimmel wird Euch unvergesslich bleiben.

Jede Teilnehmerin erhält ihr eigenes Kamel zum Reiten und auch zum Verwöhnen (die Kamele lieben Orangenschalen). Ihr könnt jederzeit absteigen und zu Fuß durch die Landschaft gehen.

Eure Schweizer Reiseleiterin wird Euch unterwegs viel über die Kultur der Berber und Berberinnen erzählen und unser Berberteam kann sowieso unendlich viel erzählen – gestenreich, lachend und musizierend.

Diese kleine Wüsten-Schnuppertour haben wir für Frauen ausgearbeitet, die schon immer mal davon träumten, die Wüste kennen zu lernen, draußen zu schlafen und auf dem Kamel durch die Wüste zu ziehen.

Für die Wüstentour braucht Ihr eine gute Kondition sowie eine stabile Gesundheit, um die Tagesetappen von jeweils 2 Stunden vormittags und nachmittags bewältigen zu können. Lust auf das einfache Leben unter freiem Himmel und die Fähigkeit sich einlassen zu können auf eine Kameltour und die einfache Lebensweise in der Wüste sind Voraussetzung für diese kleine Wüstentour.

Das Wetter im Dezember in der Wüste: nachts kalt – bis 0 Grad, tagsüber ca. 18-20 Grad.

Am Ende der Reise verbringt Ihr nochmals eine Nacht in Marrakesch – und wer möchte kann die Reise natürlich gern individuell verlängern.

Kleingruppenreise, 15 Tage, ab/bis Marrakesch, min. 6; max. 12 Teilnehmerinnen

2.100,- €
pro Person im Doppelzimmer
EZ-Zuschlag 360,- €

Höhepunkte

  • Marrakesch und der Djema-el-Fna
  • Bummeln durch die Souks
  • Ein Vormittag mit Massage im Hamam
  • Der Paradiesgarten ANIMA GARDEN
  • Marokkanischer Kochkurs
  • 5 Tage Kameltrekking durch die Wüste mit Schweizer Reiseleiterin
  • Silvester und Neujahr unter dem Sternenhimmel der Wüste
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

1. Tag, Samstag, 24.12.2022: individuelle Anreise nach Marrakesch

Merhaba – herzlich willkommen in Marrakesch.
Am Flughafen holt Euch Euer Hoteltaxi ab und bringt Euch in Euer Riadhotel. Gegen 19.00 empfängt Euch Eure Reiseleiterin und Ihr lernt Eure Mitreisenden beim gemeinsamen Abendessen kennen.

Eure Unterkunft: Riad No.10 , Abendessen, Übernachtung und Frühstück

2. Tag, Sonntag, 25.12.2022: Der ANIMA GARDEN von André Heller

Der Anima Garden von André Heller, ca. 28 km vor den Toren Marrakeschs, ist ein wahrer Zaubergarten mit Kunstwerken, Installationen und Skulpturen; überall bewegt sich etwas, raucht oder schillert es; ein Garten der der Seele Flügel wachsen lässt. Im Café nehmt Ihr auch Euer Mittagessen ein. Nachmittags fahrt Ihr nach Marrakesch zurück und es wird so richtig orientalisch! Beim Besuch eines schönen Hamams könnt Ihr Euch optional eine feine Massage gönnen.

Wenn Ihr anschließend Lust habt, genießt Ihr Euer Abendessen in einem Restaurant oder ganz original auf dem berühmten Gauklerplatz, dem Djema-el-Fna- Ihr habt die Wahl!

Übernachtung wie Vortag: Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

3. Tag, Montag, 26.12.2022: Paläste, Souks und Besuch im Atelier

Heute entdeckt Ihr die unzähligen Facetten Marrakeschs. Mit Eurem deutschsprachigen Stadtführer besucht Ihr die prächtigen Saadiergräber und den wunderschöne Bahiapalast sowie die Medersa Ben Youssef, deren islamische Architektur Euch in Euren Bann ziehen wird.

Nach dem Mittagessen in einem marokkanischen Restaurant besucht Ihr das Näh-Atelier ALNOUR, ein Frauenprojekt, in dem behinderten Frauen durch Schulungen und Arbeit ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht wird.
Am Nachmittag bummelt Ihr durch die sagenhaften Souks, schaut, feilscht, probiert – am besten nehmt Ihr einen etwas größeren Koffer mit und lasst ein wenig Platz darin auf der Hinreise, denn in den Souks wird garantiert jede fündig…ob Kleidung, Gewürze, eine der wunderschönen marokkanischen Lampen oder eine Tajine, hier gibt es alles was man braucht – oder auch nur haben möchte.

Gegen 17.00 nehmt Ihr Platz auf der Terrasse des Restaurants „Le Glacier“ beim Djema el Fna, den man nicht umsonst das größte Freilichttheater Nordafrikas nennt. Die Musiker und Verkäufer verlassen den Platz und es werden unzählige Essensstände aufgebaut, innerhalb kurzer Zeit brodelt und dampft es überall und die aromatischen Rauchschwaden der Grillfeuer steigen in die Luft. Und natürlich werdet Ihr heute auf dem Djema el Fna auch essen, freut Euch auf die marokkanischen Köstlichkeiten!

Übernachtung wie Vortag: Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

4. Tag, Dienstag, 27.12.2022: Marrakesch – Berberfestung Ait Ben Haddou

Nach einem gemütlichen Frühstück verlasst Ihr Marrakesch und fahrt nach Ait Ben Haddou. Die Stadt war früher ein wichtiger Haltepunkt für Karawanen auf dem Weg von Ouarzazate nach Marrakesch. Die Berberfestung hoch oben auf dem Felsen erscheint aus der Ferne fast märchenhaft.
Noch heute leben einige Familien in dem Ort, dessen Gebäude bis zu 500 Jahren alt sind. In dieser malerischen Kulisse wurden bereits zahlreiche bekannte Kinofilme gedreht.
Ihr erkundet die engen Gassen, die Berberhäuser und die Festung und fühlt Euch in historische Zeiten zurückversetzt.

Euer Hotel: Riad Dar Mouna, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

5. Tag, Mittwoch, 28.12.2022: Filmstadt Ouarzazate und Straße der 1000 Kasbahs

Nicht nur Ait Ben Haddou war bereits Kulisse zahlreicher Filme, auch Euer nächstes Ziel, Ourzazate, ist berühmt als Drehort. Hier besucht Ihr als erstes die Filmstudios mit einem Führer.
Das Mittagessen genießt Ihr heute in der Nähe der Kasbah Taourirt, die Ihr anschließend mit einem lokalen Führer erkundet. Danach geht Eure Reise weiter über einen Pass nach Agdz und weiter entlang des Draa, dem längsten Fluss Marokkos. Ihr passiert schier endlose Dattelpalmen-Oasen und Berberdörfer mit den typischen Lehm-Kasbahs, den Wohnburgen der Berber. Der Name „Straße der 1000 Kasbahs“ kommt nicht von ungefähr.

Eure heutige Unterkunft ist das kleine, charmante Hotel La Fibule.

Fahrtzeit: 5 Std.

Euer Hotel: Hotel La Fibule, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

6. Tag, Donnerstag, 29.12.2022: farbenfrohe Wüstengewänder, Besuch in der Töpferei und Kochkurs

Am Morgen bummelt Ihr zum Kleiderbazar und könnt Euch hier nach Wunsch mit den farbenfrohen Gewändern für Euer Wüstenabenteuer versorgen. Jede Teilnehmerin bekommt von uns einen Cheche, das lange Tuch, das als Turban in der Wüste gute Dienste tut.

Nach dem Shoppen besucht Ihr die Bibliothek in Tamegroute mit Schriften aus dem 17. Jhd. Anschließend schaut Ihr dem lokalen Töpfer über die Schulter. Hier wird Keramik wie schon vor 1000 Jahren hergestellt und Ihr kauft hier die Teller oder Schüsseln, die Ihr morgen in Eurem Tadelakt-Kurs bearbeiten werdet.

Im Restaurant Dijnan Daar seid Ihr zum Mittagessen eingeladen.
Nachmittags lernt Ihr bei den Schwestern unserer Agenturpartner die Zubereitung eines leckeren Couscous mit Gemüse und Fleisch (für Vegetarierinnen ohne Fleisch); auch ein marokkanischer Salat gehört zu Eurem Kochkurs. Im Privathaus unserer Agenturpartner nehmt Ihr dann Euer Abendessen zu Euch.

Übernachtung wie Vortag: Mittagessen, Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

7. Tag, Freitag, 30.12.2022: Ein Kurs in der Tadelakt-Technik

Die marokkanische Handwerkskunst erinnert an Marmor. Tadelakt ist ein aufwändiges, aber wunderschönes Handwerk. Ihr werdet heute vom bekannten Ethno-Maler Mohamed Bannour in diese Technik eingeführt. Mohamed Bannour hat bereits verschiedene Ausstellungen im In- und Ausland veranstaltet und auch das Buch „Jardin des amoureux“ von Fatima Mernissi reich illustriert.

Ihr bearbeitet Eure gestern gekauften Teller oder Schüssel mit der Tadelakt-Methode und stärkt Euch zwischendurch mit einem Mittagessen im Atelier.
Nach Eurer Wüstentour nehmt Ihre dann Eure Kunstwerke gut getrocknet mit nach Hause. Am Abend packt Ihr Eure Wüstentasche und bereitet Euch auf die nächsten Tage vor.

Übernachtung wie Vortag: Mittagessen, Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

8. Tag, Samstag, 31.12.2022: Silvester in der Wüste

Nach dem Frühstück werdet Ihr mit Jeeps zum Ausgangspunkt Eures Wüstentrekkings gebracht, die Fahrt dauert ca. 1 Stunde. Am Fuß des Hügels Qtara werdet Ihr bereits von den Kamelführern und den Kamelen erwartet. Ihr ladet Euer Gepäck in die Seitenkörbe der Kamele und nach einer entsprechenden Einführung reitet Ihr los. Es geht zwischen zwei Hügelzügen des Antiatlas Richtung Süd-Westen.

Nach zwei Stunden macht Ihr Halt unter einer Palme und genießt zunächst Nüsse, Mandeln und Datteln und den guten marokkanischen Minztee. Danach gibt es einen gemischten marokkanischen Salat mit Brot und zum Dessert Früchte der Saison.

Nach der Siesta geht Ihr ca. eine halbe Stunde zu Fuss den Berg hinauf. Auf dem Gipfel (Läusch) erwartet Euch eine herrliche Aussicht: Ihr erblickt unter Euch die kegelförmigen Berge, eine wunderbare Oase und im Hintergrund liegt das unendliche Dünenmeer. Ihr wandert eine Stunde weiter auf dem schieferigen Bergweg und steigt dann auf die Dromedare und erreicht in einer weiteren Stunde die Oase Aschgig.

Freies Camp in der Oase Aschgig.
Mittagessen, Abendessen, Übernachtung in der Wüste mit Frühstück

9. Tag, Sonntag, 01.01.2023: Ihr begrüßt das Neue Jahr in den Dünen

Habt Ihr gut geschlafen unter dem weiten Sternenzelt der Wüste? Begrüßt das neue Jahr in dieser ganz besonderen Umgebung.
Heute reitet Ihr eine Stunde südwärts durch einen schönen Canyon und dann weiter westwärts zu den kleinen Dünen von Grisima. Nach dem Mittagessen geht es westwärts zu den hohen und beeindruckenden Dünen Erg Rhoul. Besteigt diese Dünen und genießt den wunderbaren Blick über das Dünenmeer!

Freies Camp im Erg Rhoul.
Mittagessen, Abendessen, Übernachtung in der Wüste mit Frühstück

10. Tag, Montag, 02.01.2023: Dünen, Sternenhimmel, Lagerfeuer

Heute reitet Ihr weiter südostwärts durch die hohen Dünen in die Nähe von La Blidlia. Freut Euch am Abend wieder auf Sternenhimmel, Lagerfeuer und Beduinenmusik.

Camp in den hohen Dünen vor La Blidlia.
Mittagessen, Abendessen, Übernachtung in der Wüste mit Frühstück

11. Tag, Dienstag, 03.01.2023: Fossilien in der Wüste

Nach dem Frühstück geht es weiter durch das unendliche Dünenfeld südwärts zu einem Fossilienfeld mitten in den Dünen. Euer Camp wird in den Dünen neben den Fossilien sein. Wir sind gespannt, was Ihr entdeckt!

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung in der Wüste mit Frühstück

12. Tag, Mittwoch, 04.01.2023: Die Dünen von Oued L`tach

Nach einem Ritt zu den Dünen hinaus geht es weiter durchs Flussbett zu den Dünen von Oued L`tach. Übernachtung im Camp Erg L`Tach.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung in der Wüste mit Frühstück

13. Tag, Donnerstag, 05.01.2023: Abschied von der Wüste

Nach dem Frühstück geht es mit den Kamelen ein letztes Mal zu den Dünen hinaus und es gibt ein letztes Mal den leckeren Salat unter einer Akazie.
Dann verabschiedet Ihr Euch von Euren Dromedaren und fahrt in ca. 3 Stunden zurück in die Zivilisation nach Zagora. Hier genießt Ihr ein Bad im Pool und habt Zeit zu Relaxen.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung in der Wüste mit Frühstück

14. Tag, Freitag, 06.01.2023: Zurück nach Marrakesch

Über den Hohen Atals geht es heute zurück nach Marrakesch. Dabei fahrt Ihr über den Pass Tizni-n-Tichka auf 2260m und könnt von hier bei klarem Wetter bis nach Marrakesch schauen.

Nach dem Mittagessen im Restaurant Argane fahrt Ihr in die Neustadt von Marrakesch, die so ganz anders ist als die Medina und lernt so noch eine andere Seite der Stadt kennen. Euer Hotel: Moroccon House Hotel,

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

15. Tag, Samstag, 07.01.2023: Abreise

Bis zur Abfahrt zum Flughafen steht Euch der Tag zur freien Verfügung.

Genießt noch ein wenig Sonne, bevor es zurück in den europäischen Winter geht.

In den Leistungen enthalten:

  • Flughafentransfers ab/bis Marrakech
  • 10 Übernachtungen mit Frühstück in den Hotels gemäß Reiseverlauf o.ä.
  • 5 Tage/4 Nächte Wüstentrekking mit eigenem Reitkamel und Draußenschlafen; inkl. Schlafmatte, 2 Wolldecken für die Kameltour, Getränke während der Kameltour (Tee, Wasser), Berberteam und Kamelführer
  • Vollpension während der gesamten Reise, teilweise Essen in Restaurants oder in Hotels
  • Eintritte und Reiseführer in Marrakech
  • Anima Garden von André Heller
  • Spende Frauenprojekt: Nähatelier Al Nour
  • Hamam in Marrakesch
  • Alle notwendigen Transfers
  • Alle Trinkgelder Hotelpersonal, Taxifahrer und Kamelführer
  • Deutschsprachige Reiseleiterin
  • Informationsmaterial
  • 5% Rabatt auf unseren Online-Shop
  • 24 Stunden Service- und Notrufnummer

Nicht in den Leistungen enthalten: 
Internationale Flüge, optionale Ausflüge und Eintritte, persönliche Ausgaben, weitere Mahlzeiten und Getränke, persönliche Reiseversicherung, private Reisekranken- und Unfallversicherung (obligatorisch für diese Reise), ggf. weitere Transfers: Transfers außerhalb der Gruppentransporte und die dadurch entstehenden zusätzlichen Hotelübernachtungen, ggf. Kosten für PCR- oder Antigentests.

 

Termine und Preise

Samstag, 24.12.2022 – Samstag, 07.01.2023

Preis im DZ pro Person: 2.100,- €

EZ-Zuschlag: 360,-

Teilnehmerinnen:
m
in 6, max. 12 Teilnehmerinnen

Wir sind gesetzlich verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise allgemein nicht geeignet ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Bitte sprechen Sie uns im Einzelfall gern an.

Scroll to Top